O s t e o p a t h i e
Michael Kasnitz
 

Herzlich willkommen

Ich freue mich über Ihr Interesse und möchte Ihnen hier einige Informationen zur Therapie und zu meiner Person geben.
Falls Sie mehr wissen möchten, beantworte ich Ihre Fragen gerne persönlich.


Michael Kasnitz

Physiotherapeut

Heilpraktiker

(ausschließlich osteopathisch tätig)


Anfahrt


Heilig-Geist-Str. 8 / 1.Stock (Rosenheimer Fußgängerzone)
In unmittelbarer Nähe befindet sich der zentrale Busbahnhof mit dem Parkhaus P4 (Einfahrt Frühlingstrasse).

Von dort sind es 100m zur Praxis.


 

Bevor Sie kommen

In meiner Praxis seit 20 Jahren die Regel:

 

Kommen Sie nicht zur Behandlung, wenn Sie aktuell Symptome einer Infektion haben. Egal ob Grippe, Magen/Darm, Pest, Cholera oder sonst etwas. Braucht niemand.

Auf persönliche Hygiene achten wir hier ebenfalls schon immer.

Genauso wie auf gelüftete und saubere Räume.

Aktuell werden solche "alten Hüte" als neueste Erkenntnisse verkauft.


Noch ein Hinweis zum Thema "Impfung":
Für die Behandlung spielt es keine Rolle, ob Sie geimpft sind oder nicht. Das ist Ihre Privatsache, so wie alle medizinischen Themen.
Eine gute Tradition.


Das Immunsystem:  stärkste Waffe gegen Infektionen und andere Krankheiten.
Sie können es in jedem Alter stärken und unterstützen durch:


- viel Bewegung (Draußen. Ohne Maske.)

- viel frische Luft und Licht

- soziale Kontakte und Berührungen
  (Das bestimmen Sie selbst. Nicht der Staat)

- wenig Dauer-Stress und Einsamkeit

- wenig Gifte und Medikamente

- ausreichend Schlaf und Regeneration

- vielfältige, ballaststoffreiche Ernährung


All das ist seit langem bekannt und wissenschaftlich belegt.



Aktuelles


Die gefährlichste Mutation ist die des mündigen Bürgers zum folgsamen Erfüllungsgehilfen.

Solche Mutanten gibt es zahlreich in der Medizin, im Bildungsbereich, im Journalismus, in Betrieben, unter Eltern,
in Regierung und Opposition.
Ein neuer, unzureichend erforschter Impfstoff mit einem vollkommen neuen Impfprinzip soll auch an gesunde Minderjährige verabreicht werden, die selbst praktisch keiner konkreten Gefahr ausgesetzt sind.
Dabei wird rücksichtslos Angst und soziale Erpressung als Druckmittel eingesetzt. Man nennt das verlogen ein "Angebot".


Niemand - außer Lauterbach natürlich - kann heute wissen, welche Langzeitfolgen dieses Medikament für das Immunsystem von heute völlig gesunden Minderjährigen hat.
Langzeitfolgen kann man einschätzen, wenn lange Zeit vergangen ist. Das ist nun wirklich mal einfach, oder?


Sind wir von allen guten Geistern verlassen?

So gehen wir mit unserem Nachwuchs um?

Sind unsere Kinder Laborratten?
Das Gerede von "Solidarität" ist unerträglich, wenn diese
sich nur auf Ältere oder Gefährdete bezieht, während der Alltag von Kindern und Jugendlichen massiv gestört wird.
Die junge Generation bleibt meist brav und folgsam, obwohl sie es sein wird, die gesundheitlich und finanziell die Zeche für diesen Irrsinn zahlen wird. Genau wie beim Thema Klima.
Das ist kein gutes Zeichen für die Zukunft des mündigen Bürgers. Es bleibt die Hoffnung, dass genügend Eltern und Ärzte sich weigern, gesunde Minderjährige zu impfen, weil sie es nicht mit ihrem Gewissen vereinbaren können.